Neuigkeiten

News als RSS-Feed:  


11.03.2018 Sonntag DLRG hielt Jahreshauptversammlung ab

In die DLRG hineingeboren: Lea Müller (re.) und Ruth Döhner wurden vom 1. Vorsitzenden Erik Müller für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Kürzlich veranstaltete die DLRG ihre alljährliche Jahreshauptversammlung in der Halle am Augsbergweg in Andernach.

Der Abend wurde mit einer Powerpoint-Präsentation mit vielen Eindrücken von den letztjährigen Deutschen Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen eröffnet, die Dank sehr zahlreicher Helfer erfolgreich und reibungslos in Andernach abgehalten werden konnten.

Der 1. Vorsitzende Erik Müller begrüßte wieder zahlreiche Ehrengäste der Stadt, der Stadtwerke, der Feuerwehr, der Polizei, der Notfallseelsorge und vom THW. Dann erfolgten zahlreiche Ehrungen sowohl für 10-jährige als auch eine für 25-jährige Mitgliedschaft. Alexander Krämer erhielt offiziell seinen Bootsführerschein.

Michael Seimetz als Leiter Einsatz und Ausbildung ließ das Jahr aus dem Blickwinkel seines Arbeitsbereiches mit Hilfe einer weiteren Powerpoint-Präsentation Revue passieren: In der Ortsgruppe wurden, vom Seepferdchen angefangen, zahlreiche Abzeichen erworben, es gab das ganze Jahr über viele Aktivitäten, von der Dankesfeier für die Helfer der DSM über die Ausbildung des JET (Jugend-Einsatz-Team) bis hin zur Absicherung der Großdemo der Firma Rasselstein.

Nach dem Bericht der Geschäftsführerin Heike Seimetz, die stolz einen Mitgliederzuwachs verkünden konnte, berichtete die Jugendwartin Jessica Kussmann engagiert von vielen Aktionen, die der Jugend geboten wurden, z.B. eine Kanutour, ein Besuch im Phantasialand oder ein Ausflug zum Klettersteig nach Boppard.

Des weiteren wurden Kim Seimetz und Dominik Rix nach langjähriger Mitarbeit aus dem Jugendvorstand verabschiedet. Nach dem Kassenbericht und dem Bericht des Kassenprüfers wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Der Bürgermeister Claus Peitz überbrachte zunächst Grüße des Oberbürgermeisters Achim Hütten. Auch er fand lobende Worte sowohl für die Durchführung der Seniorenmeisterschaften als auch für die immer aktive und einsatzbereite DLRG-Ortsgruppe. Als Vertreter der Notfallseelsorge im Kreis sprach Pfarrer Christian Schulte, der ebenfalls das Engagement der Wasserretter lobend herausstrich.

Im Anschluss an den auf der Tagesordnung vorgesehenen Teil des Abends saßen die Wasserretter und ihre Gäste noch entspannt beim inzwischen traditionellen Fleischkäsebrötchenessen beisammen.

Die DLRG Andernach – nicht nur ein Verein, sondern ein Ort, an dem viel bewegt, geholfen und erlebt wird. Wer mehr hierzu erfahren oder mithelfen möchte, kann sich unter www.andernach-dlrg.de informieren oder anrufen (02632 - 46162).

Kategorie(n)
DLRG Andernach

Von: Vera Döhner

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Vera Döhner:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden